REISE FÜR FRAUEN: HISTORISCHE ROUTE UND HIGHLIGHTS DES SÜDENS

Wir laden alle weltoffenen Frauen ein, uns auf diese Reise zu begleiten. In 20 Tagen entdecken wir mit unserer äthiopischen Reiseleiterin in kleiner Gruppe die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte des ganzen Landes. Wir bewundern die jahrtausendealte Geschichte Äthiopiens beim Besuch der Felsenkirchen von Lalibela und der Burganlagen von Gondar auf der „Historischen Route“. Auf einer Wanderung durch das Simiengebirge genießen wir fantastische Ausblicke und spüren die Kraft der Natur. Im Süden des Landes begegnen wir dem Dorze Volk und unternehmen eine Walking Safari zu den Zebras.

Ganz besonders widmen wir uns den Frauen der Gesellschaft: Wir besuchen eine Töpferei-Kooperative, treffen die Leiterinnen des erfolgreichen „Four Sisters“ Restaurants und erfahren von der weltweit bekannten Geschäftsfrau Betlehem und ihren Schuhen. Bei einer Übernachtung im Dorf der Dorze sowie einem gemeinsamen Kochabend mit einer äthiopischen Familie erleben wir authentische Einblicke in die Landeskultur und den traditionellen Alltag vieler Frauen.

details


Kategorie: Highlights Äthiopiens

Tourcode: WT02

Tage: 20

Aktivpunkte:

Teilnehmer: mind. 6 – max. 12

 

Preis: 2.900 € / person

Äthiopien Frauenreise

Highlights der Reise

♦   Ideale Kombination der klassischen „Historischen Route“ im Norden und den

     faszinierenden Völkern im Süden

♦   UNESCO-Felsenkirchen von Lalibela, Wasserfälle des Blauen Nil, Burganlage von Gondar

♦   Wanderung im Simien Nationalpark

♦   Zebras aus nächster Nähe auf einer Walking Safari im Nech Sar Nationalpark

♦   Übernachtung im Dorf der Dorze

♦   Gemeinsames Kochen mit äthiopischer Familie

♦   Besuch einer Töpferei-Kooperative

♦   Austausch mit den Leiterinnen des erfolgreichen „Four Sisters“ Restaurant

TAG 1 ANREISE

Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Addis Abeba. Ankunft am nächsten Morgen.

Tag 2 Addis Abeba

Stadtbesichtigung: Entoto-Berg und Nationalmuseum

Am Flughafen werden wir von unserer Reiseleitung abgeholt und fahren zunächst einmal ins Hotel, um uns frisch zu machen. Die ersten beiden Tage unserer Reise verbringen wir in der pulsierenden Metropole Addis Abeba. Hier ist der Umbruch Äthiopiens zwischen Tradition und Moderne deutlich spürbar. Beim Mittagessen dürfen wir nun zum ersten Mal die leckere traditionelle Küche Äthiopiens probieren. Anschließend fahren wir hinauf auf den nahegelegenen Entoto-Berg. Von hier aus haben wir einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und ihre Umgebung. Später geht es ins Nationalmuseum, in dem wir neben einer Auswahl von Kunst-­, und Handwerksobjekten auch auf die berühmte Lucy treffen, einen der ältesten Skelettfunde unserer menschlichen Vorfahren.

Addis Abeba ist für seine einzigartige Musikszene bekannt. Hier mischen sich traditionell äthiopische Klänge mit den Einflüssen amerikanischer und europäischer Musik. Besonders hervorzuheben ist die äthiopische Jazzmusik, deren wohl berühmtester Künstler Mulatu Astatke weltweit Anerkennung findet. Wer möchte, kann sich abends in eines der gemütlichen Jazzlokale begeben und den Klängen lauschen. 2 Übernachtungen im Hotel

Tag 3 Addis Abeba

Besuch des Merkato und eines SoleRebels Stores

Nach einem entspannten Frühstück beginnen wir unser heutiges Tagesprogramm mit dem Besuch des Merkato, dem größtem Freiluftmarkt Afrikas. Hier ist nahezu jede erdenkliche Ware erhältlich – von der Ziege über äthiopische Kunst bis hin zum Computer. Ein Highlight ist der „Recycling Markt“, auf dem alte Autoreifen zu Sandalen verarbeitet werden, Wellblech zu Metalleimern oder Olivenölkännchen aus Italien zu Kaffeekannen.

Anschließend besuchen wir ein SoleRebel Geschäft. Die Unternehmerin Bethlehem Tilahun Alemu stellt unter ihrem Label SoleRebel und mit ihren mittlerweile 1.200 Mitarbeitern Schuhe aus recycelten Materialien her. Ihre Schuhe sind weltweit bekannt und werden in eigenen Läden in Europa, Afrika, Asien und Amerika verkauft. Mit etwas Glück treffen wir auch eine äthiopische Journalistin. Am Nachmittag können wir in Ruhe durch die Gassen der Stadt schlendern.

Tag 4 Bahir Dar

Flug nach Bahir Dar; optionale Fahrradtour zum Aussichtspunkt Bezawit Mariam

Wir nehmen den Flug nach Bahir Dar. Die Stadt liegt am größten See des Landes, dem Tana-See, und wird dank ihrer palmengesäumten Straßen auch als die „Riviera Äthiopiens“ bezeichnet. Im See liegen 37 dicht bewaldete Inseln, auf vielen von ihnen findet man Klöster und Kirchen aus dem 14. – 19. Jahrhundert. In der hübschen Stadt verbringen wir drei Tage.

Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit, uns Fahrräder auszuleihen und zum Aussichtspunkt Bezawit Mariam zu radeln. Von hier oben schaut man über ganz Bahir Dar, den Tana-See und den Blauen Nil. Abends können wir relaxed am Ufer entlang schlendern und einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen.

3 Übernachtungen im Hotel

Tag 5 Bahir Dar

Besuch des lokalen Marktes und Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nil

Wer Lust hat, kann morgens den lokalen Markt erkunden und sich zum Frühstück frische Avocados, Bananen oder Mangos gönnen. Hier entdecken wir auch traditionelles Handwerk, Schmuck, Baumwollschals sowie Strohkörbe, für die Bahir Dar im ganzen Land bekannt ist.

Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Wanderung zu den herrlichen Wasserfällen des Blauen Nil. Unsere Blicke streifen nicht nur über den Wassersturz, sondern auch über eine saftig-grüne Umgebung.

Tag 6 Bahir Dar

Besuch der Tana-Inseln und traditionelle Kaffeezeremonie

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren mit einem Boot über den Tana-See bis zur Zeghie-Halbinsel. Dort begeben wir uns auf einen kurzen Fußmarsch und besichtigen zwei Klöster aus dem 14. Jahrhundert – Azua Mariam und Ura Kidhane Mehret. Der architektonische Stil beider Klöster ist mit seiner Rundform, den Lehmwänden und den kegelförmigen Strohdächern ein typisches Beispiel für die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche. Auf der Halbinsel erwarten uns außerdem eine vielfältige Vogelwelt sowie lebhafte Colobus-Affen.

Auf Zeghie erleben wir zudem eine typische Kaffeezeremonie. Kaffee (bunna) spielt eine wichtige Rolle im Leben der Äthiopier und wird jeden Morgen und Abend sowie beim Besuch von Gästen serviert. Dabei werden zunächst grüne Kaffeebohnen geröstet, dann gemahlen und aufgebrüht. Es gibt drei „Runden“, in denen sich das geschmacksintensive, frische Gebräu genießen lässt. Die Zeremonie wird begleitet von Weihrauchduft und manchmal einem kleinen Snack wie Brot oder Popcorn.

Tag 7 Awra Amba & Gondar

Fahrt nach Gondar (190 km); Besuch des Dorfes Awra Amba und des Restaurant Four Sisters

Unsere Reise führt uns weiter in die Stadt Gondar (190 km) durch großartige Landschaften. Am Straßenrand säumen sich die Felder der Amhara, einem der bedeutendsten Völker des Landes. Wir beobachten beeindruckende Felsformationen und erreichen bald unser Ziel. Die Kaiserstadt des 17. und 18. Jahrhunderts liegt auf 2.200 m Höhe in den Ausläufen des Simiengebirges.

Unterwegs halten wir in einem ganz besonderen Dorf: Im 1972 gegründeten Awra Amba herrscht Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau; es gibt keine Religion; Alkohol ist verboten; und alle Dorfbewohner arbeiten zum gemeinsam Wohl zusammen. Dank dieses Konzepts haben es die Bewohner von Awra Amba zu erstaunlichem Wohlstand gebracht. Das Dorf wird von Sozialforschern aus der ganzen Welt besucht und gilt als afrikanisches Wunder.

Abends essen im wunderschönen „Four Sisters“ Restaurant zu Abend und tauschen uns mit den erfolgreichen Restaurantleiterinnen aus. 2 Übernachtungen im Hotel

Tag 8 Gondar

Stadtbesichtigung: Besuch Burganlage und Bad des Fasilidas

Heute besichtigen wir die berühmte Burganlage der Stadt, in der ehemalige Herrscher zahlreiche Paläste für sich und ihre Familien errichteten. Sie gehört zu den UNESCO Welterbestätten und erinnert an Burgen des europäischen Mittelalters.

Anschließend geht es zum Bad des Fasilidas. In der idyllischen Anlage wird jährlich das Fest zur Erinnerung an die Taufe Jesu Christi (Timkatfest) gefeiert.

Wir genießen noch einmal einen ruhigen Nachmittag und eine warme Dusche im Hotel, bevor wir morgen zu einer zweitägigen Trekkingtour aufbrechen.

Tag 9 Simien Nationalpark

Wanderung durch den Simien Nationalpark

Nach dem Frühstück Fahrt in das Simiengebirge (135 km).

„Massive Erosionen erschufen auf dem äthiopischen Hochplateau über die Jahre eine der weltweit spektakulärsten Landschaften der Welt.“

So beschreibt die UNESCO das beeindruckende Gebirge, das seit 1969 als UNESCO Nationalpark ausgewiesen ist. Nachdem wir unseren lokalen Wanderführer und einen Scout getroffen haben, beginnen wir unsere zweitägige Trekkingtour im Ort Sankaber. Wir ziehen an malerischen Landschaften vorbei sowie Äthiopiens höchstem Wasserfall Jinbar, auch „Tor zur Hölle“ genannt.

2 Übernachtungen in Hotel/Lodge

Tag 10 Simien Nationalpark

Wanderung durch den Simien Nationalpark

Nach einem guten Frühstück zur Stärkung wandern wir weiter. Über 10.000 der seltenen Gelada-Affen leben im Simiengebirge und lassen sich auf unserer zweitägigen Tour herrlich fotografieren.

Tag 11 Gondar

Fahrt nach Gondar (135 km), Besuch einer Töpferei-Kooperative und entspannter Nachmittag

Nach einem letzten Frühstück im wunderschönen Simiengebirge fahren wir zurück nach Gondar. Auf dem Weg machen wir Stopp bei einer Töpferei-Kooperative, in der von der Gesellschaft benachteiligte Frauen Arbeit finden. Hier können wir ihre hochwertigen Kunstobjekte und die wunderschönen Trinkbecher bewundern und erwerben.

Nachmittags empfiehlt sich der Besuch einer lokalen Fruit Juice Bar. Die frisch gepressten Smoothies lassen uns die Strapazen der beiden Wandertage schnell vergessen.

Wer abends fit ist, kann einem der traditionellen Tanzclubs einen Besuch abstatten. Verschiedene Tanzgruppen, Sänger und äthiopisches Bier sorgen für die richtige Stimmung.

Übernachtung im Hotel

Tag 12 Lalibela

Flug nach Lalibela

Wir nehmen den Flug nach Lalibela. In der einstigen Herrscherstadt Äthiopiens liegt „das achte Weltwunder“ – 11 in Stein gemeißelte Kirchen aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Der damalige Kaiser Gebra Maskal Lalibela hatte sich zum Ziel gesetzt, ein „zweites Jerusalem“ als Pilgerstätte Äthiopiens zu errichten. Er veranlasste den Bau der Kirchen, der 100 Jahre lang dauerte. Für die Menschen dieser Zeit war der Bau solch imposanter Kunstwerke unvorstellbar, und so verbreitete sich der Glaube, dass Engel an dem Werk beteiligt gewesen sein mussten. Und tatsächlich ist die Architektur und filigrane Beschaffenheit der Stätte beispiellos.

Nach Ankunft in Lalibela steht der heutige Tag steht zur freien Verfügung, bevor wir morgen die berühmten Felsenkirchen erkunden. Ein Muss ist jedoch der Besuch des Ben Abeba Restaurants. Es ragt von einem Felsvorsprung empor und ist umgeben von einem atemberaubenden Gebirgspanorama.

2 Übernachtungen im Hotel

Tag 13 Lalibela

Besuch der Felsenkirchen und Kochen mit äthiopischer Familie

Nach dem Frühstück besuchen wir die erste Gruppe der weltberühmten Kirchen von Lalibela. Darunter befindet sich die Kirche Bet Medhane Alem, die größte monolithische Kirche der Welt. Ihr Aufbau ähnelt dem eines griechischen Tempels; und in einer Ecke wurden drei leere Gräber eingelassen, die symbolisch für Abraham, Isaak und Jakob des Alten Testaments stehen.

Nachmittags entdecken wir die zweite Gruppe der monolithischen Felsenkirchen. Unter ihnen ist die Kirche Bet Giyorgis, die wohl eleganteste der 11 Kirchen. Sie ist durch einen Tunnel mit den anderen Kirchen verbunden und wurde in Form eines Kreuzes aus dem Felsen geschlagen.

Am Abend erwartet uns ein besonderes Highlight: Wir sind zu Gast bei einer äthiopischen Familie und kochen gemeinsam. Dabei lernen wir nicht nur leckere neue Rezepte kennen, sondern gewinnen auch einen intensiven Einblick in den Alltag der äthiopischen Frauen.

Tag 14 Dorze-Dorf

Flug nach Arba Minch, Besuch und Übernachtung in einem Dorze-Dorf

Heute fliegen wir, mit Zwischenlandung in Addis Abeba, in das südliche Arba Minch. Von dort aus ca. 45 km Fahrt in ein Gebirgsdorf der Dorze, von dem aus wir einen weiten Blick auf die Seen Abaya und Chamo haben.

Die Dorze sind eines der vielen Völker Äthiopiens und sind bekannt für ihre Baumwollweberei und bienenstockförmigen Häuser. Die Zierbanane, auch “falsche Banane”, spielt eine große Rolle im Leben der Dorze. Ihr Stamm wird unter anderem zum Essen und ihre Blätter zum Hausbau verwendet. Wir verbringen die Nacht bei den Dorze und gewinnen einen tiefen Einblick in ihre Kultur. Es gibt traditionelles Abendessen sowie eine lokale Spezialität: den Honigwein tej, den wir in einer lokalen Bar probieren.

Übernachtung in kleinen, einfachen Hütten

Tag 15 Dorze-Dorf & Arba Minch

Kulturwanderung bei den Dorze

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Kulturwanderung durch das Gebiet der Dorze       (4 – 6 h). Der Weg führt durch mystische Wälder, vorbei an traditionellen Dörfern bis hin zu einem Wasserfall. Unterwegs besuchen wir einige Dörfer sowie die Weberei einer lokalen Baumwoll-Kooperative.

Am späten Nachmittag Fahrt zurück nach Arba Minch (45 km) und entspannte Besichtigung der Stadt auf eigene Faust.

2 Übernachtungen im Hotel

Tag 16 Nech Sar Nationalpark

Bootsfahrt auf dem Chamo-See und Zebras im Nech Sar Nationalpark

Für Tierliebhaber ist der heutige Tag wohl einer der Reise-Highlights. Wir unternehmen eine Bootsfahrt über den Chamo-See und begegnen dort mit etwas Glück Nilpferden, Krokodilen und Pelikanen. Am anderen Ufer erreichen wir den Nech Sar Nationalpark und begeben uns auf Safari. Gemeinsam mit einem erfahrenen Guide und einem Scout folgen wir Zebraspuren. Sobald wir auf die Tiere treffen, können wir sie aus nächster Nähe in freier Wildbahn beobachten.

Tag 17 Langano-See

Fahrt zum Langano-See (300 km), Schwimmen und Relaxen am See

Wir fahren an den Langano-See (300 km) und verbringen dort zum Abschluss der Reise zwei entspannte Tage.

2 Übernachtungen in Lodge

Tag 18 Langano-See

Schwimmen und Relaxen am See

Bei einem Strandspaziergang oder einigen Schwimmzügen können wir die vielen spannenden Eindrücke unserer Reise Revue passieren lassen.

Wer möchte, kann mit unserem Reiseleiter und einem Guide durch den Abijatta Shalla Nationalpark streifen. In dem Naturschutzgebiet im Ostafrikanischen Grabenbruch erwarten uns Gazellen, Schakale und verschiedenste Vogelarten.

Tag 19 Fahrt nach Addis Abeba

Fahrt nach Addis Abeba (250 km)

Der letzte Tag bricht an und wir begeben uns zurück nach Addis Abeba (250 km). Dort beziehen wir unsere Tageszimmer. Am Nachmittag bleibt Zeit für letzte Souvenir-Einkäufe oder den Besuch einiger Stadtteile. Am Abend lassen wir unsere Reise bei einem typisch äthiopischen Abendessen in einem traditionellen Club mit Musik und Tanz ausklingen. Anschließend geht es zum Flughafen.

Tag 20 Ankunft in Frankfurt

Ankunft in Frankfurt am Morgen

Programmanpassungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben vorbehalten (z. B. ungünstige Witterungsbedingungen oder Flugzeitenänderungen).

ENTHALTENE LEISTUNGEN

♦   4 Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines

♦   Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

♦   Alle Übernachtungen

♦   Täglich Frühstück und Mittagessen inklusive Getränken

♦   1 x Abendessen im Dorze-Dorf und 1 x Abschieds-Abendessen

♦   Alle Eintrittsgelder und Gebühren

♦   Transport im Minibus/Coasterbus

♦   Weibliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

♦   Englisch sprechender Fahrer

♦   Zusätzlicher, englischsprachiger Guide im Simiengebirge

 

NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN

♦   Internationaler Flug

♦   Abendessen – Sie können sich individuell entscheiden, ob Sie den Abend mit der Reisegruppe, oder einmal alleine verbringen möchten.

♦   Visum – Gerne sind wir Ihnen bei der Visabeschaffung behilflich.

♦   Video- und Fotogebühren

♦   Trinkgelder

♦   Persönliche Ausgaben

ZUBUCHBARE LEISTUNGEN

♦   Internationaler Flug (Preis auf Anfrage)

♦   Rail & Fly-Ticket innerhalb Deutschlands: 40 €

♦   Anschlussflüge mit der Lufthansa ab/zu anderen deutschen Städten (Preis auf Anfrage)

♦   Visabeschaffung

♦   Einzelzimmerzuschlag: 260€

ReiseterminAnmerkungenPreis pro
Person
 
24.02.2018 – 15.03.2018-2.900 €Buchen

“Ihr Wunschtermin ist nicht dabei? Sprechen Sie uns an! Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit zur Mitreise bei einer anderen Gruppe oder wir finden eine Alternative.“

KOCHEN MIT ÄTHIOPISCHER FAMILIE

Auf dieser Reise haben wir die Chance einen Kochabend mit einer äthiopischen Familie zu verbringen. Dabei lernen wir nicht nur leckere neue Rezepte kennen, sondern gewinnen auch einen tollen Einblick in den Alltag der Äthiopier.

HOMESTAY MIT ÜBERNACHTUNG IN EINEM DORZE DORF

Bei einer Homestay-Übernachtung in einem Dorze-Dorf schlafen wir in typischen Hütten-Unterkünften und probieren lokale Speisen und Getränke. Die Dorze berichten uns über ihr alltägliches Leben und wir dürfen traditionelles Handwerk einmal selber ausprobieren wie das Baumwollspinnen oder Töpfern. Durch den Aufenthalt gewinnen wir spannende Einblicke in den Alltag des Volkes und tauchen tief ein in die Kultur der Menschen.

HONIGWEIN TEJ

Das Volk der Dorze ist im ganzen Land für seinen ausgezeichneten Honigwein tej bekannt. Bei einem Besuch Ihres Dorfes schauen wir in einer lokalen Bar vorbei, probieren das köstliche Getränk und verbringen einen fröhlichen Abend mit den Dorze.

LOKALER MARKT

Beim Besuch eines lokalen Marktes gibt es viel zu entdecken: wunderschöne Stoffe, unbekannte Gewürze, verschiedenste Kaffeesorten und unterschiedliche Völker, die miteinander Handeln. Wir lassen uns einfach im Marktgewimmel treiben…

TRADITIONELLE KAFFEEZEREMONIE

Das Miterleben einer traditionellen Kaffeezeremonie ist ein Muss. Denn Kaffee (bunna) spielt eine wichtige Rolle im Leben der Äthiopier und wird jeden Morgen und Abend sowie beim Besuch von Gästen serviert. Dabei werden zunächst grüne Kaffeebohnen geröstet, dann gemahlen und aufgebrüht. Es gibt drei „Runden“, in denen sich das geschmacksintensive, frische Gebräu genießen lässt. Die Zeremonie wird begleitet von Weihrauchduft und manchmal einem kleinen Snack wie Brot oder Popcorn.

TRADITIONELLER TANZCLUB

Traditionelle Tanzclubs sind sehr beliebt bei den Äthiopiern und sind einen Besuch wert. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine Diskothek, sondern vielmehr um eine größere Bar mit Bühne. Dort treten verschiedene Sänger und Tanzgruppen auf, die uns unterschiedliche Tanzstile aus dem ganzen Land vorführen. Das leckere, äthiopische Essen sowie äthiopisches Bier sorgen für eine ausgelassene Stimmung.

VÖLKER DES SÜDENS

Äthiopien ist eines der wenigen afrikanischen Länder, in denen viele Völker noch weitgehend unberührt von modernen Einflüssen leben. Beim Besuch einiger dieser Stämme erleben wir daher einen unverfälschten Einblick in das traditionelle Leben dieser Menschen. Dabei begegnen wir Ihnen stets mit dem nötigen Respekt und Achtung.

Kondition: Eine normale Kondition und ein guter gesundheitlicher Zustand sind ausreichend für diese Reise. Wir unternehmen leichte bis moderate Fußmärsche bzw. Wanderungen bis zu 6 h.

Unterkünfte: Die Hotels und Lodges entsprechen dem landestypischen 3 – 4 Sterne Standard. Eine wackelnde Wandlampe oder gelegentliche Strom- und Warmwasserausfälle können jedoch durchaus vorkommen. Eine Nacht auf dieser Reise verbringen wir in einem traditionellen Dorze-Dorf. Diese Homestay-Übernachtung ist ein klarer Kontrast zu den klassischen Hotelunterkünften. Wir schlafen in kleinen, einfachen Hütten; die Sanitäranlagen sind „rustikal“. Durch den Aufenthalt gewinnen wir spannende Einblicke in Kultur und Alltag der Menschen.

Klima: Je nach Reisetermin bewegen sich die Tagestemperaturen zwischen 18° und 30° Grad. Im Gebirge und in den Nächten kann es deutlich kühler werden. In der Trockenzeit von Oktober bis Mai kommt es nur selten zu Regenfällen. Im Süden ist es auch in der Regenzeit von Juni bis September relativ trocken. Nur im Balegebirge kommt es zu Regenfällen.

Fahrten: Bis auf die Hauptrouten ist das Straßennetz in Äthiopien bisher nur unzureichend ausgebaut, insbesondere im Süden. Viele Strecken führen daher über unbefestigte Straßen und es muss mit längeren Fahrtzeiten gerechnet werden.

Gepäck: Für die Homestay-Übernachtung sollten Sie Hüttenschlafsack (oder Schlafsack) und Handtuch einpacken. Weitere Gepäckempfehlungen finden Sie auf unserer Packliste.

Durch den internationalen Flug auf dieser Äthiopien Reise werden auf Hin- und Rückflug insgesamt 2.231 kg CO2 produziert. MUKA Travel kompensiert automatisch 100 % der Flug-Emissionen mit einem Beitrag an das Projekt „Äthiopien: Solar Home Systeme“. In Kooperation mit der Klimaschutzorganisation atmosfair werden effiziente Solarsysteme für die ländliche Bevölkerung Äthiopiens entwickelt und bereitgestellt. Finden Sie hier mehr Informationen zum Projekt.

Durch die Homestays, d. h. durch den Besuch von Familien oder Dörfern auf jeder unserer Äthiopien Reisen findet nicht nur ein spannender Austausch zwischen zwei Kulturen statt. Die Familien erhalten darüber hinaus ein zusätzliches Einkommen. Dieses trägt zur Verbesserung ihres Lebensstandards bei sowie zu einer erhöhten Unabhängigkeit von anderen unbeständigen Einkommensquellen. Lesen Sie hier mehr über unsere Homestays.

EXKLUSIVE Äthiopien PRIVATREISE

Sie möchten ganz exklusiv mit Ihrem Partner, Familie, Freunden oder Bekannten in einer Kleingruppe nach Äthiopien reisen? Gerne passen wir die Äthiopien Reise individuell an Ihre Wünsche und Ihren bevorzugten Reisetermin an!

Wir beraten Sie gern!

Sie haben Fragen zu Äthiopien, einem Reiseangebot, möchten sich individuell beraten lassen oder haben ein anderes Anliegen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine Email.

+49 (0) 2204 981434 info@mukatravel.de
Äthiopien Reisen - Video Player

Gewinnen Sie im Video spannende Eindrücke dieser Äthiopien-Reise…

Nützliche Infos

Die folgenden Informationen helfen Ihnen bei Ihrer Reisevorbereitung.

Weitere interessante Rundreisen

Äthiopien Reisen - Mursi Frau

Äthiopien Gruppenreise

Faszinierende Völker im Süden sowie kulturelle und landschaftliche Highlights im Norden. 20 Tage Rundreise mit Übernachtung in einem Dorze-Dorf.

AB €3220.00
Äthiopien Fahrradreise

Äthiopien aktiv – Fahrradreise ins grüne Hochland

Das Land sportlich-aktiv erkunden! Unsere Äthiopien Fahrradreise führt durch unterschiedliche Landschaften – von mystischen Gebirgen über fruchtbare Felder bis hin…

AB €1.480
Äthiopien Foto-reise- Trekking im Balegebirge

Äthiopien Foto-Reise

Mystische Landschaften, faszinierende Tiermotive und spannende Begegnungen mit Äthiopiern – 17 Tage Fotoreise mit Christian Sefrin.

AB €3690.00
Äthiopien Reise - Lalibela Bete Amanuel

Äthiopien Komfort Reise

10-tägige Rundreise durch Äthiopiens Norden zu den wichtigsten kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten der berühmten „Historischen Route“.

AB €2990.00
Äthiopien Aktiv Reisen - Wandern im Simien Nationalpark

Aktive Äthiopien Reise – Trekking

10 Tage Trekking durch den atemberaubenden UNESCO Simien Nationalpark; inklusive Besuch der wichtigsten kulturellen Highlights – 19 Tage aktive Rundreise.

AB €3450.00
Allestour - Äthiopien Reisen - Mutter und Tochter

Äthiopien Kulturrundreise

Faszinierende Naturvölker des Südens sowie kulturelle und landschaftliche Highlights im Norden. 18 Tage Rundreise mit Übernachtung in einem Dorze-Dorf.

AB €3250.00
Datenschutzerklärung
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.