PERSPEKTIVE ÄTHIOPIEN

Eine Reise im Zeichen der Fotografie: Auf unserer 17-tägigen Äthiopien Foto-Reise lernen wir nicht nur Land und Leute kennen, sondern haben zusätzlich die Gelegenheit unsere fotografischen Ideen in die Realität umzusetzen. Die Reiseroute ist speziell auf die Bedürfnisse von fotobegeisterten Reisenden abgestimmt: Wir besuchen insgesamt drei Naturschutzgebiete, in denen sich uns unterschiedlichste Ökosysteme präsentieren.

Die nebelbehangenen Regenwälder in Kafa bieten nicht nur mystische Naturmotive – auch die Bewohner des ehemaligen Königreiches offenbaren uns Einblicke in ihren Alltag. Mit der Kamera begegnen wir dem Kafecho-Volk ganz nah und authentisch. Das Schutzgebiet am größten See Äthiopiens, dem Tana-See, bietet mit seinen mittelalterlichen Klöstern, alten Hauptstädten und den unzähligen Wasservögeln ebenfalls einen spannenden fotografischen Mix. Zum Abschluss unserer Äthiopien Foto-Reise geht es hinauf auf das Dach Afrikas ins Simiengebirge. Ein grandioses Panorama, schroffe Steilwände und diverse Tierarten wie die Blutbrustpaviane oder der äthiopische Wolf machen diese Bergregion zu einem ganz besonderen Highlight dieser Reise. Auf unserer Route begegnen wir immer wieder Äthiopiern, die uns Einblicke in ihr alltägliches Leben gewähren.

Die Äthiopien Foto-Reise wird geführt vom Reisefotografen und Vortragsreferenten Christian Sefrin. Als Äthiopienexperte kennt er die besten Orte für das perfekte Fotopanorama und bildet die Brücke zu den Äthiopiern.

PERSPEKTIVE ÄTHIOPIEN

Eine Reise im Zeichen der Fotografie: Auf unserer 17-tägigen Äthiopien Foto-Reise lernen wir nicht nur Land und Leute kennen, sondern haben zusätzlich die Gelegenheit unsere fotografischen Ideen in die Realität umzusetzen. Die Reiseroute ist speziell auf die Bedürfnisse von fotobegeisterten Reisenden abgestimmt: Wir besuchen insgesamt drei Naturschutzgebiete, in denen sich uns unterschiedlichste Ökosysteme präsentieren.

Die nebelbehangenen Regenwälder in Kafa bieten nicht nur mystische Naturmotive – auch die Bewohner des ehemaligen Königreiches offenbaren uns Einblicke in ihren Alltag. Mit der Kamera begegnen wir dem Kafecho-Volk ganz nah und authentisch. Das Schutzgebiet am größten See Äthiopiens, dem Tana-See, bietet mit seinen mittelalterlichen Klöstern, alten Hauptstädten und den unzähligen Wasservögeln ebenfalls einen spannenden fotografischen Mix. Zum Abschluss unserer Äthiopien Foto-Reise geht es hinauf auf das Dach Afrikas ins Simiengebirge. Ein grandioses Panorama, schroffe Steilwände und diverse Tierarten wie die Blutbrustpaviane oder der äthiopische Wolf machen diese Bergregion zu einem ganz besonderen Highlight dieser Reise. Auf unserer Route begegnen wir immer wieder Äthiopiern, die uns Einblicke in ihr alltägliches Leben gewähren.

Die Äthiopien Foto-Reise wird geführt vom Reisefotografen und Vortragsreferenten Christian Sefrin. Als Äthiopienexperte kennt er die besten Orte für das perfekte Fotopanorama und bildet die Brücke zu den Äthiopiern.

details


Kategorie: Foto-Reisen

Tourcode: FR01

Tage: 17

Aktivpunkte:

Teilnehmer: mind. 6 - max. 12

 

Preis: AB 3.690 € / person

Äthiopien Reisen - Perspektive Äthiopien Fotoreise

Highlights der Reise

      ♦  Abwechslungsreiche Landschaften – verschiedene Ökosysteme Äthiopiens

      ♦  Bergnebelwälder Kafas mit Wildkaffeeanbau

      ♦  Tropische Landschaften am Tana-See

      ♦  Schroffes Hochgebirge im Simien Nationalpark mit vielen endemischen Tierarten

      ♦  Burganlagen von Gondar

      ♦  Gemeinsames Kochen mit äthiopischer Familie

      ♦  Entschleunigte Programmgestaltung für ausgiebige Fotosessions

      ♦  Reiseleitung: Äthiopienexperte und Fotograf Christian Sefrin

      ♦  Fotografische Schwerpunkte: Landschafts- und Tierfotografie, vereinzelt Porträtsessions

Highlights der Reise

      ♦  Abwechslungsreiche Landschaften – verschiedene Ökosysteme Äthiopiens

      ♦  Bergnebelwälder Kafas mit Wildkaffeeanbau

      ♦  Tropische Landschaften am Tana-See

      ♦  Schroffes Hochgebirge im Simien Nationalpark mit vielen endemischen Tierarten

      ♦  Burganlagen von Gondar

      ♦  Gemeinsames Kochen mit äthiopischer Familie

      ♦  Entschleunigte Programmgestaltung für ausgiebige Fotosessions

      ♦  Reiseleitung: Äthiopienexperte und Fotograf Christian Sefrin

      ♦  Fotografische Schwerpunkte: Landschafts- und Tierfotografie, vereinzelt Porträtsessions

Tag 1 Anreise

Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Addis Abeba. Ankunft am nächsten Morgen.

Tag 2 Debre Zeit

Fahrt nach Debre Zeyit (45 km). Bootsfahrt auf dem Babogaya Kratersee.

Ankunft in Addis Abeba am frühen Morgen. Wir treffen unsere Reiseleitung und fahren Richtung Süden ins tropische Debre Zeyit (45 km). Die Stadt liegt unmittelbar am Rand des Großen Afrikanischen Grabenbruchs inmitten einer wunderschönen Natur. In ihrer direkten Umgebung liegen sieben Kraterseen, deren Kraterwände ein regelrechtes Vogelparadies sind. Wir ruhen uns etwas im Hotel aus oder können bei einem Spaziergang an einem der Seeufer die akrobatischen Flugeinlagen der Eisvögel beobachten.

Nachmittags mieten wir uns ein Paddelboot und erkunden den Babogaya Kratersee mit seiner bunten Welt von Wasservögeln, unter ihnen Reiher und Schlangenhalsvögel.

Übernachtung im Hotel.

Tag 3 Debre Zeyit & Wolisso

Fahrt nach Wolisso (165 km).

Wir genießen am Vormittag das türkisgrüne Wasser der Kraterseen und schauen den Ibissen bei ihrem Abflug zu. Nachmittags Fahrt Richtung Westen nach Wolisso (165 km).

Übernachtung im Hotel.

Tag 4 Jimma

Fahrt nach Jimma (245 km).

Am frühen Morgen fahren wir weiter nach Jimma in Westäthiopien (245 km). Die Straße windet sich durch Felder und Äcker. Zwischen September und Oktober ist hier Erntezeit; Bauern bewirtschaften mit traditionellen Arbeitsweisen ihre Felder. Es bieten sich immer wieder Haltemöglichkeiten mit malerischen Szenen zum Fotografieren.

Am Gibe-Fluss, einem der größten Flüsse des Landes, windet sich die Straße hinab in einen Canyon. Hier bietet sich eine gute Möglichkeit entlang des Wassers auf die Pirsch zu gehen und nach Wasservögeln wie der Bachstelze Ausschau zu halten.

Nach Ankunft im Hotel lassen wir den Tag entspannt ausklingen.

Tag 5 Jimma & Bonga

Besichtigung des lokalen Marktes und Palast Ras Abba Dschiffar II. Fahrt nach Bonga (120 km).

Nach dem Frühstück schlendern wir über den lokalen Markt Jimmas und besichtigen anschließend den alten Königspalast von Ras Abba Dschiffar II etwas oberhalb der Stadt. Die Anlage zeugt von einer glorreichen Vergangenheit als intensiver Kaffeehandel dem König Macht und Ansehen verlieh. Die damals wirtschaftlich starke Region blieb bis in die 1930er Jahre unabhängig vom äthiopischen Kaiserreich. Von hier oben bietet sich eine schöne Aussicht über die Stadt und die angrenzenden Kaffeewälder. Anschließend Fahrt nach Bonga (120 km) durch die Wälder. Zwischendurch halten wir und besichtigen nach kurzem Spaziergang eine Höhle.

Am Nachmittag erreichen wir die Kleinstadt Bonga im Herzen des Kafa Biosphärenreservats. Sie ist umgeben von wunderschönen Bergregenwäldern.

4 Übernachtungen im Gästehaus, das Ausgangspunkt für die nächsten Tagesetappen ist.

Tag 6 Feuchtgebiet Alem Gonna & Barta Wasserfall

Ausflug ins Feuchtgebiet Alem Gonna und zum Barta Wasserfall. Mittagessen und Nachmittag bei lokaler Familie.

Unser Tag beginnt im Alem Gonna Feuchtgebiet. Der frühmorgendliche Besuch lohnt sich nicht nur wegen der zahlreichen Vögel und den Da Brazza Affen, sondern auch wegen der nebelbehangenen Landschaft und ihrer mystischen Stimmung. Wir spazieren in den Sonnenaufgang durch das Feuchtgebiet und runden den Besuch mit einem frisch zubereiteten Frühstückspicknick ab.

Nach kurzem Zwischenstopp in Bonga geht es wieder hinaus aus der Stadt zum Barta Wasserfall (ca. 1 h). Der über 70 m hohe Wassersturz ist umgeben von steilen Basaltwänden inmitten des Regenwaldes. Auf dem Rückweg treffen wir den Imker Mirutse Habtemariam, der hier organischen Wildblütenhonig produziert und uns viel über die Honigproduktion und die lokalen Pflanzen erzählt.

Zum Mittagessen kehren wir bei einer lokalen Familie ein und runden den Besuch mit einer Honigverköstigung und einer traditionellen Kaffeezeremonie ab. Der Nachmittag eignet sich in familiärer Atmosphäre bestens für die Porträtfotografie.

Tag 7 Boka

Ausflug in die Höhenlagen Kafas. Besuch eines spirituellen Führers.

Heute geht es in die Höhenlagen des Kafa Biosphärenreservats nach Boka auf ca. 3.000 m. Hier wächst Bambus, den die Bauern zum Hausbau und Umzäunen ihrer Grundstücke nutzen. Die Bambusgehöfte sind ein besonderes Augenmerk und bilden wunderschöne Fotomotive. Unterwegs besuchen wir eines der Dörfer und machen einen Stopp in den Bambuswäldern entlang eines kleinen Bachlaufes. Hier oben ist Löwengebiet. In den Wäldern Kafas lebt eine unbestimmte Anzahl der Großkatze, die vermutlich eine Unterart des Abessinischen Löwen ist. Der Respekt der Bewohner gegenüber dem Löwen des Juda ist ungebrochen. Wir treffen einen spirituellen Führer und lauschen dessen Geschichten über den König der Tiere.

Tag 8 Mankira

Ausflug nach Manikra. Besuch des ältesten Kaffeebaums Kafas. Mittagessen bei lokaler Familie.

Die Wälder Kafas bergen einen Schatz von über 5.000 verschiedenen Kaffeearten. Heute besuchen wir den ältesten Kaffeebaum Kafas, dem Geburtsort aller Kaffeesorten der Erde. Der Baum befindet sich inmitten der Wälder Mankiras, umgeben von Urwald. Wir erfahren viel über den Wildkaffeeanbau in Kafa. Zum Mittagessen sind wir zu Gast bei einer Bauernfamilie.

Tag 9 Jimma – Addis Abeba

Fahrt nach Jimma und Flug nach Addis Abeba. Individuelle Stadterkundung.

Nach dem Frühstück verlassen wir das Biosphärenreservat und fahren zurück nach Jimma. Von dort aus fliegen wir zurück nach Addis Abeba. Am Nachmittag bleibt Zeit für eine individuelle Stadterkundung.

Am Abend besuchen wir einen traditionellen Tanzclub. Verschiedene Tanzgruppen, Sänger und äthiopisches Bier sorgen für die richtige Stimmung. Übernachtung im Hotel.

Tag 10 Bahir Dar

Flug nach Bahir Dar. Treffen mit NABU-Mitarbeiter. Besuch Wasserfälle des Blauen Nil.

Morgenflug nach Bahir Dar. Die Stadt liegt am größten See des Landes, dem Tana-See, und wird dank ihrer palmengesäumten Straßen auch als die „Riviera Äthiopiens“ bezeichnet. Im See liegen 37 dicht bewaldete Inseln, auf vielen von ihnen findet man Klöster und Kirchen aus dem 14. – 19. Jahrhundert. Nach kurzer Ruhepause im Hotel treffen wir einen Mitarbeiter des NABU (Deutscher Naturschutzbund). Er führt uns in die Arbeit der Naturschutzorganisation im Biosphärenreservat Tana-See ein.

Am Nachmittag Exkursion zu den herrlichen Wasserfällen des Blauen Nil. Wir kommen nach etwa 40 Minuten Fahrt und einer kurzen Wanderung dort an. Unsere Blicke streifen nicht nur über den Wassersturz, sondern auch über eine wunderschöne, saftig-grüne Umgebung. Zum Abendessen empfiehlt sich ein lokales Fischrestaurant mit frischem Fisch aus dem Tana-See.

3 Übernachtungen im Hotel.

Tag 11 Bahir Dar

Bootsfahrt auf dem Tana-See. Besuch der Tana-Klöster.

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Bootsfahrt über den Tana-See. Erster Stopp ist der Fischhafen von Bahir Dar. Dort versammelt sich die gesamte Vogelprominenz, um einen Fischhappen zu ergattern, unter ihnen der Afrikanische Seeschreiadler, markante Hammerkopfvögel sowie mächtige Pelikane. Weiter geht es auf eine Halbinsel zum Kloster Debre Mariam. Der architektonische Stil des Klosters ist mit seiner Rundform, den Lehmwänden und dem kegelförmigen Strohdach ein typisches Beispiel für die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche. Mit etwas Glück entdecken wir im umliegenden Ufergewässer Nilpferde.

Nachmittags geht es weiter zur Zeghie-Halbinsel. Dort begeben wir uns auf eine kurze Wanderung und besichtigen das Kloster Ura Kidhane Mehret aus dem 14. Jahrhundert. Auf der Halbinsel lernen wir außerdem mehr über den Wildkaffeeanbau der Bauern und können die vielfältige Vogelwelt sowie lebhafte Colobus-Affen beobachten. Unterwegs genießen wir bei einem Picknick einen schönen Ausblick über den See bis hin nach Bahir Dar.

Tag 12 Bahir Dar

Bootsfahrt nach Bird Island. Gemeinsames Kochen mit äthiopischer Familie.

Heute unternehmen wir erneut eine Bootsfahrt. Es geht nach Bird Island, etwa 3 h nördlich von Bahir Dar. Wir gehen in Tana Chirkos an Land und überblicken ein riesiges Feuchtgebiet. Die Insel ist Heimat von tausenden von Vögeln. In den Wintermonaten bietet sie unter anderem Quartier für die europäischen Kronenkraniche, die hier überwintern, bevor Sie im Frühjahr wieder Richtung Norden aufbrechen.

Anschließend Rückkehr nach Bahir Dar und Zeit zur freien Verfügung. Abends sind wir bei einer äthiopischen Familie zum Essen eingeladen. Wer möchte, kann bei den Vorbereitungen helfen und seine äthiopischen Kochkünste verbessern. Wir lernen wir nicht nur leckere neue Rezepte kennen, sondern gewinnen auch einen intensiven Einblick in den Alltag der Äthiopier.

Tag 13 Simiengebirge

Fahrt ins Simiengebirge (300 km).

Nach dem Frühstück Fahrt in das Simiengebirge (300 km) durch großartige Landschaften. Am Straßenrand säumen sich die Felder der Amhara, einem der bedeutendsten Völker des Landes. Zwischenstopp in Kosober, einem Aussichtspunkt mit schönem Bergpanorama. Wir beobachten beeindruckende Felsformationen und erreichen bald unser Ziel.

„Massive Erosionen erschufen auf dem äthiopischen Hochplateau über die Jahre eine der weltweit spektakulärsten Landschaften der Welt.“

So beschreibt die UNESCO das beeindruckende Gebirge, das seit 1969 als UNESCO Nationalpark ausgewiesen ist. Wir fahren nach Debark, von wo aus eine Schotterpiste in den Simien Nationalpark führt. Entlang tiefer Abbruchkanten ergeben sich weite Fernsichten in die Bergwelt des höchsten Gebirgsmassivs Äthiopiens.

2 Übernachtungen im Hotel/Lodge.

Tag 14 Simiengebirge

Tour im Fahrzeug durch das Simiengebirge. Zwischenstopps zum Wandern und Fotografieren.

Heute geht es tief hinein in den Nationalpark. Unsere Tour führt uns über Sankaber entlang einer Abbruchkante. Dort blicken wir in die 2.000 m tiefer liegenden Täler und entdecken zahlreiche Höhengreifer wie den endemischen Lämmergeier und den tiefschwarzen Erzraben. Es geht vorbei an malerischen Landschaften sowie Äthiopiens höchstem Wasserfall Jinbar, auch „Tor zur Hölle“ genannt. Im Simiengebirge leben über 10.000 der seltenen Gelada-Affen, die sich auf unserem Weg herrlich fotografieren lassen. Wir halten in Chenek und wandern hinauf zum Aussichtspunkt Enatye (4.000 m), von wo aus wir erneut atemberaubende Sicht auf die Landschaften des Nationalparks haben (Wanderung ca. 3 h). Die steilen Felswände sind der Lebensraum der Walia-Steinböcke, die wir von oben beobachten können. Schließlich fahren wir über Schotterpisten bis zum Buahit Pass (4.430 m) und genießen den Sonnenuntergang. Von hier aus blicken wir auf das Tal des Meshesha-Flusses und bei guter Sicht auf den höchsten Berg des Gebirges – den Ras Dashen (4.545 m).

Tag 15 Gondar

Fahrt nach Gondar (130 km). Besuch Burganlage und Bad des Fasilidas.

Nach dem Frühstück Fahrt nach Gondar (130 km). Die Kaiserstadt des 17. und 18. Jahrhunderts liegt auf 2.200 m Höhe in den Ausläufen des Simiengebirges. Dort angekommen, besichtigen wir die berühmte Burganlage der Stadt, in der ehemalige Herrscher zahlreiche Paläste für sich und ihre Familien errichteten. Anschließend geht es zum Bad des Fasilidas. In der idyllischen Anlage wird jährlich das Fest zur Erinnerung an die Taufe Jesu Christi (Timkatfest) gefeiert. Übernachtung im Hotel.

Tag 16 Addis Abeba

Flug nach Addis Abeba.

Am Morgen fliegen wir nach Addis Abeba. Nach Ankunft beziehen wir unsere Tageszimmer und es bleibt Zeit für einen kleinen Stadtrundgang und letzte Souvenir-Einkäufe. Am Abend lassen wir unsere Reise bei einem typisch äthiopischen Abendessen in einem traditionellen Club mit Musik und Tanz ausklingen. Anschließend geht es zum Flughafen.

Tag 17 Ankunft in Frankfurt

Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen.

 

Programmanpassungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben vorbehalten (z. B. ungünstige Witterungsbedingungen oder Flugzeitenänderungen).

Enthaltene Leistungen

 

      ♦  Direktflug Frankfurt – Addis Abeba – Frankfurt mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance)

           in der Economy Class

      ♦  3 Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines

      ♦  Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

      ♦  Transport je nach Gruppe im Kleinbus, Coasterbus oder Geländewagen

      ♦  14 Übernachtungen: 10 x Hotel/Lodge, 4 x Gästehaus

      ♦  1 Tageszimmer am Abflugtag

      ♦  Täglich Frühstück und Mittagessen inklusive Getränken

      ♦  1 x Kochabend inklusive Abendessen mit äthiopischer Familie und 1 x Abschieds-Abendessen

          am letzten Tag

      ♦  Trinkwasser

      ♦  Alle Eintrittsgelder und Gebühren

      ♦  Deutsche Reiseleitung: Fotograf und Äthiopienexperte Christian Sefrin

      ♦  Lokaler, Englisch sprechender Fahrer

      ♦  100 %ige Kompensation der CO2-Emissionen des internationalen Fluges

 

Nicht enthaltene Leistungen

      ♦  Abendessen – Sie können sich individuell entscheiden, ob Sie den Abend mit der Reisegruppe oder

          einmal alleine verbringen möchten.

      ♦  Visum – Gerne sind wir Ihnen bei der Visabeschaffung behilflich.

      ♦  Video- und Fotogebühren

      ♦  Trinkgelder

      ♦  Persönliche Ausgaben

 

Zubuchbare Leistungen

      ♦  Rail & Fly-Ticket innerhalb Deutschlands: 40 €

      ♦  Anschlussflüge mit der Lufthansa ab/zu anderen deutschen Städten (Preis auf Anfrage)

      ♦  Visabeschaffung

      ♦  Einzelzimmerzuschlag: 430 €

ReiseterminAnmerkungenPreis pro
Person
 
Fr,20.10.2017 – So,05.11.2017-3.690 €Buchen

Kochen mit äthiopischer Familie

Auf dieser Reise haben wir die Chance einen Kochabend mit einer äthiopischen Familie zu verbringen. Dabei lernen wir nicht nur leckere neue Rezepte kennen, sondern gewinnen auch einen tollen Einblick in den Alltag der Äthiopier.

Lokaler Markt

Beim Besuch eines lokalen Marktes gibt es viel zu entdecken: wunderschöne Stoffe, unbekannte Gewürze, verschiedenste Kaffeesorten. Wir lassen uns einfach im Marktgewimmel treiben…

Traditionelle Kaffeezeremonie

Das Miterleben einer traditionellen Kaffeezeremonie ist ein Muss. Denn Kaffee (bunna) spielt eine wichtige Rolle im Leben der Äthiopier und wird jeden Morgen und Abend sowie beim Besuch von Gästen serviert. Dabei werden zunächst grüne Kaffeebohnen geröstet, dann gemahlen und aufgebrüht. Es gibt drei „Runden“, in denen sich das geschmacksintensive, frische Gebräu genießen lässt. Die Zeremonie wird begleitet von Weihrauchduft und manchmal einem kleinen Snack wie Brot oder Popcorn.

Traditioneller Tanzclub

Traditionelle Tanzclubs sind sehr beliebt bei den Äthiopiern und sind einen Besuch wert. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine Diskothek, sondern vielmehr um eine größere Bar mit Bühne. Dort treten verschiedene Sänger und Tanzgruppen auf, die uns unterschiedliche Tanzstile aus dem ganzen Land vorführen. Das leckere, äthiopische Essen sowie äthiopisches Bier sorgen für eine ausgelassene Stimmung.

Kondition: Eine normale Kondition und ein guter gesundheitlicher Zustand sind ausreichend für diese Reise. Wir unternehmen leichte bis moderate Fußmärsche bzw. Wanderungen bis zu 4 h.

 

Unterkünfte: Die Hotels und Lodges entsprechen dem landestypischen 3 – 4 Sterne Standard. Eine wackelnde Wandlampe oder gelegentliche Strom- und Warmwasserausfälle können jedoch durchaus vorkommen. Das Gästehaus ist etwas einfacher, aber komfortabel.

 

Klima: Die Tagestemperaturen dieser Reise liegen meist zwischen 25° und 30° Grad. Im Gebirge und in den Nächten kann es deutlich kühler werden. Vor allem im Simiengebirge kann es nachts unter 5° Grad werden. Da wir in der Trockenzeit reisen, kommt es nur selten zu Regenfällen. Es kann jedoch besonders im Gebirge zu spontanen Wetterumschwüngen. Wir reisen im direkten Anschluss an die Regenzeit – die Landschaft ist saftig-grün und alles blüht.

 

Fahrten: Bis auf die Hauptrouten ist das Straßennetz in Äthiopien bisher nur unzureichend ausgebaut. Einige Strecken führen daher über unbefestigte Straßen und es muss mit längeren Fahrtzeiten gerechnet werden.

 

Gepäck: Auf unserer Fotoreise empfiehlt sich die Mitnahme einer vernünftigen Kameraausrüstung. Weitere Gepäckempfehlungen finden Sie auf unserer Packliste.

Durch den internationalen Flug auf dieser Äthiopien Reise werden auf Hin- und Rückflug insgesamt 2.231 kg CO2 produziert. MUKA Travel kompensiert automatisch 100 % der Flug-Emissionen mit einem Beitrag an das Projekt „Äthiopien: Solar Home Systeme“. In Kooperation mit der Klimaschutzorganisation atmosfair werden effiziente Solarsysteme für die ländliche Bevölkerung Äthiopiens entwickelt und bereitgestellt. Finden Sie hier mehr Informationen zum Projekt.

Durch die Homestays, d. h. durch den Besuch von Familien oder Dörfern auf jeder unserer Äthiopien Reisen findet nicht nur ein spannender Austausch zwischen zwei Kulturen statt. Die Familien erhalten darüber hinaus ein zusätzliches Einkommen. Dieses trägt zur Verbesserung ihres Lebensstandards bei sowie zu einer erhöhten Unabhängigkeit von anderen unbeständigen Einkommensquellen. Lesen Sie hier mehr über unsere Homestays.

Reiseleitung: Christian Sefrin

Christian Sefrin studierte Geographie in Bonn und entdeckte auf Reisen durch Nordostafrika seine Leidenschaft für die Natur und Menschen Äthiopiens. 2011 verfasste er seine Diplomarbeit über nachhaltigen Tourismus am Tana-See. Zwischen 2012 und 2014 lebte er in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba sowie im Südwesten des Landes, wo er im Biosphärenreservat Kafa für den Naturschutzbund Deutschland (NABU) arbeitete.

 

Der Äthiopienkenner beschreibt das Land als seine zweite Heimat und kennt sich dank zahlreicher persönlicher Kontakte auch abseits der touristischen Pfade bestens aus. Seine Reisegruppen begleitet er mit voller Begeisterung zu touristischen Highlights sowie zu unentdeckten Orten und schafft den Kontakt zu den Äthiopiern. Dadurch vermittelt er ein ganzheitliches Bild des vielschichtigen Landes.

EXKLUSIVE Äthiopien PRIVATREISE

Sie möchten ganz exklusiv mit Ihrem Partner, Familie, Freunden oder Bekannten in einer Kleingruppe nach Äthiopien reisen? Gerne passen wir die Äthiopien Reise individuell an Ihre Wünsche und Ihren bevorzugten Reisetermin an!

Reiseleitung: Christian Sefrin

Christian Sefrin studierte Geographie in Bonn und entdeckte auf Reisen durch Nordostafrika seine Leidenschaft für die Natur und Menschen Äthiopiens. 2011 verfasste er seine Diplomarbeit über nachhaltigen Tourismus am Tana-See. Zwischen 2012 und 2014 lebte er in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba sowie im Südwesten des Landes, wo er im Biosphärenreservat Kafa für den Naturschutzbund Deutschland (NABU) arbeitete.

Der Äthiopienkenner beschreibt das Land als seine zweite Heimat und kennt sich dank zahlreicher persönlicher Kontakte auch abseits der touristischen Pfade bestens aus. Seine Reisegruppen begleitet er mit voller Begeisterung zu touristischen Highlights sowie zu unentdeckten Orten und schafft den Kontakt zu den Äthiopiern. Dadurch vermittelt er ein ganzheitliches Bild des vielschichtigen Landes.

EXKLUSIVE Äthiopien PRIVATREISE

Sie möchten ganz exklusiv mit Ihrem Partner, Familie, Freunden oder Bekannten in einer Kleingruppe nach Äthiopien reisen? Gerne passen wir die Äthiopien Reise individuell an Ihre Wünsche und Ihren bevorzugten Reisetermin an!

Wir beraten Sie gern!

Sie haben Fragen zu Äthiopien, einem Reiseangebot, möchten sich individuell beraten lassen oder haben ein anderes Anliegen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine Email.

+49 (0) 2204 981434 [email protected]
Äthiopien Reisen - Video Player

Gewinnen Sie im Video spannende Eindrücke dieser Äthiopien-Reise…

Nützliche Infos

Die folgenden Informationen helfen Ihnen bei Ihrer Reisevorbereitung.

Weitere interessante Rundreisen

Äthiopien Fahrradreise

Äthiopien aktiv – Fahrradreise ins grüne Hochland

Das Land sportlich-aktiv erkunden! Unsere Äthiopien Fahrradreise führt durch unterschiedliche Landschaften – von mystischen Gebirgen über fruchtbare Felder bis hin…

AB €1.480
Äthiopien Foto-reise- Trekking im Balegebirge

Äthiopien Foto-Reise

Mystische Landschaften, faszinierende Tiermotive und spannende Begegnungen mit Äthiopiern – 17 Tage Fotoreise mit Christian Sefrin.

AB €3690.00
Äthiopien Reise - Lalibela Bete Amanuel

Äthiopien Komfort Reise

10-tägige Rundreise durch Äthiopiens Norden zu den wichtigsten kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten der berühmten „Historischen Route“.

AB €2990.00
Äthiopien Reisen - Wandern im Simien Nationalpark

Äthiopien Aktivreise – Trekking

10 Tage Trekking durch den atemberaubenden UNESCO Simien Nationalpark; inklusive Besuch der wichtigsten kulturellen Highlights – 19 Tage aktive Rundreise.

AB €3450.00
Allestour - Äthiopien Reisen - Mutter und Tochter

Äthiopien Kulturrundreise

Faszinierende Naturvölker des Südens sowie kulturelle und landschaftliche Highlights im Norden. 18 Tage Rundreise mit Übernachtung in einem Dorze-Dorf.

AB €3250.00
Äthiopien Reisen - Mursi Frau

Äthiopien Gruppenreise

Faszinierende Völker im Süden sowie kulturelle und landschaftliche Highlights im Norden. 20 Tage Rundreise mit Übernachtung in einem Dorze-Dorf.

AB €3220.00